Aufräumen und Schätze finden | Neuigkeiten von Thomas Römhild

Wirklich!

Aufräumen und Schätze finden


Unaufgeraeumtes Atelier Unaufgeraeumtes Atelier Beispiel 2
Vorher und nachher ...
Aufgeraeumtes Atelier
Doch doch, es ist schon ein Unterschied zu erkennen ...........


Bin ich jetzt reich?
Beim Räumen viel mir eine Handvoll Pinsel entgegen. Echte Kolinsky-Rotmarder!
Diese Pinsel haben mir meine Eltern vor ca. 25 Jahren geschenkt. Sie sind bis auf den heutigen Tage unbenutzt.
Der Preis für diese fünf Pinsel betrug damals etwa DM 75.00 (Preise sind in den Pinseln eingraviert) Nett ist die Bezeichnung "Thomas" auf den Pinseln.

Pinsel Rotmarder

Für eine vergleichbare Summe bekommt man heutzutage ein Dutzend Borsten- oder Kunsthaarpinsel in mittelmäßiger Qualität.

Einfache nue Pinsel



Mein Griff in die Kolophonium Kiste
Älter und länger in meinem Besitz als die Rotmarder-Pinsel ist meine Kolophonium-Kiste.
Dort verstecken sich Schulhefte, ein Berichtsheft aus meiner Lehrzeit sowie Bilder aus meiner Kinder- und Jugendzeit.
Man könnte die Kiste auch als Kiste des Schreckens bezeichnen.

Geoeffnete Kiste

Drei Bilder aus der Kiste, zu denen ich eine starke emotionale Bindung habe:
1. Feuer in der Holz- oder Kohlenhandlung. Ein reales Erlebnis und ein sehr frühes Werk. Ein Beispiel, wie man als Kind Ereignisse verarbeitet.
2. Hinterhof. Unser Hinterhof, so wie ich ihn liebte. Es fällt mir schwer, das Entstehungsjahr einzugrenzen, ich war vielleicht 9 - 11 Jahre alt.
3. Meine Ecke im Zimmer. Ich sehe mich noch immer dort sitzen.
Ich muss da schätzungsweise 12 oder 13 Jahre alt gewesen sein.



Einen echten Thomas Nolde habe ich noch anzubieten ....
Kopie eines Bildes von Nolde


Die Chronik der Insel Neuhof, dort habe ich meine Kindheit verbracht und dort sind diese Bilder entstanden.